Kindertagesstätte mit Familienzentrum

Miltenberg

Der von mächtigen Natursteinmauern umfasste Klostergarten des ehemaligen Franziskanerklosters stellt eine grüne Oase im historischen Stadtzentrum Miltenbergs dar. Ein Ort der auf idealtypische Weise Zentralität und Geborgenheit in sich vereint. Gleichzeitig aber auch ein sensibler Ort mit großer Geschichte, dessen Bebauung mit einer Kindertagesstätte Behutsamkeit und Präzision erfordern. Der Neubau wird als eingeschossiger Pavillon zwischen die Klostermauern eingespannt und teilt so den Garten in den Freispielbereich der Kita und einen öffentlich zugänglichen Freiraum, der im Sinne des ehemaligen Klostergartens gestaltet wird. Das Haus folgt mit seiner sanft gestaffelten Terrassierung der Topographie des Geländes. Der Neubau wird als konstruktiverer Holzbau mit sichtbar belassenen Oberflächen erstellt. Seine haptischen und atmosphärischen Qualitäten machen ihn zu einem Haus zum Anfassen. Jeder Gruppenraum verfügt über ein räumlich integriertes Kletterelement, das sich als Ausguck über die Dachfläche erhebt. Es entsteht ein Ort des Rückzugs zum träumen, lesen oder sinnieren.

Daten

Wettbewerb 2018, 1.Preis