Wohnanlage für Studierende auf dem KIT Campus Ost

Karlsruhe / 3. Preis

Der Neubau der Wohnanlage wird als langgestreckter rechteckiger Baukörper parallel zur Erschließungsstraße platziert. Mit seiner volumetrischen Einfachheit und dem flach geneigten Walmdach knüpft er an die bauliche Tradition der umgebenden Kasernengebäude an und wird so selbstverständlicher Bestandteil der vorgefundenen städtebaulichen Struktur. In einem zweiten Schritt interpretiert unser Entwurf diese Typologie jedoch dadurch neu, dass der Zugang von der westlichen Gebäudeschmalseite erfolgt, so dass sich Altbau und Neubau beide zum gemeinsamen Vorplatz hin orientieren. Ein Rücksprung im Erdgeschoss schafft hier eine klar ablesbare und wettergeschützte Eingangssituation als Adresse. Das Haus verbindet strukturelle Einfachheit mit einem hohen Maß an innenräumlichem Reichtum.